Thema nächstes Treffen Do., 3.3., bis So., 6.3.22:

Durch "Mushotoku" die Welt retten

Mushotoku ist ein japanischer Begriff, der bedeutet: „nichts erlangen wollen“ oder „keinen persönlichen Gewinn anstreben“.

Es ist in einigen buddhistischen Richtungen ein sehr zentraler Wert, eine zentrale Grundlage für die Übung. Warum ist das so wichtig? Was für ein „Zustand“ ist Mushotoku? Wie kann ich mir über meine vielleicht verborgenen, persönlichen Absichten im Klaren werden?

Und schließlich: Wie können wir durch den Mushotoku-Geist die Welt retten? Es erscheint doch schon genug Arbeit, sich selbst zu retten. Jetzt also auch noch die Welt. Wie können unsere Schritte auf diesem Weg aussehen?

 

Das gemeinsame Sitzen in Stille bildet den Kern der Treffen. Das Innehalten, Stillwerden verbindet uns, gibt uns Inspiration für das Thema.